Patrick Swayze

Patrick Swayze bei Filmpremiere in London

Patrick Swayze bei Filmpremiere in London© Getty Images

bei Filmpremiere in London

Der US- Patrick Swayze wurde hier bei seiner Ankunft zur Premiere von „Mord im Pfarrhaus“ fotografiert. In der Krimikomödie aus dem Jahr 2005, einem der jüngeren Filme in denen Swayze mitspielte, mimt der Darsteller den Golflehrer Vance.

Seien wir ehrlich, zumindest unter den weiblichen Zuschauern gibt es so gut wie keine, die bei „“ nicht schmachtend vor dem Fernseher saß, wenn Patrick Swayze im großen Finale des Films, in der Rolle des Tanzlehrers Johnny entschlossen verkündet: „Mein Baby gehört zu mir!“ und Jennifer Grey zum Tanzen auf die Bühne führt.

Bekannt wurde Swayze allerdings schon durch seine Rolle des Südstaatlers Orry Main in der TV-Miniserie „Fackeln im Sturm“. Die Serie wurde in drei Teilen, 1985, 1986 und 1994 produziert. Vor dem „Dirty Dancing“, der ihm eine Golden-Globe-Nominierung einbrachte, wussten nur wenige Fans, dass Patrick Swayze ein ausgezeichneter Tänzer war – er hatte nach dem College in New York eine Ausbildung zum professionellen Ballett-Tänzer absolviert.

1990 spielte er an der Seite von Whoopi Goldberg und Demi Moore in der Tragikomödie „Ghost – Nachricht von Sam“ mit. Seine schauspielerische Leistung wurde auch hier mit einer Golden-Globe-Nominierungen gewürdigt. Eine Nominierung erhielt er auch für seine Darstellung einer Drag Queen im Film „To Wong Foo, thanks for Everything, Julie Newmar“.

Ein weiterer Klassiker von Patrick-Swayze-Filmen ist der Surferkrimi „Gefährliche Brandung“ in dem er den Gegenspieler von Keanu Reeves spielt, der hier als junger Undercover-Polizist eine Gruppe von Bankräubern aus der Surferszene aufspüren will.

Swayze war seit 1975 mit seiner Kollegin verheiratet. 1991 erhielt er vom US-amerikanischen People Magazine die Auszeichnung “Sexiest Man Alive”.

Nach dem Tod seines Vaters 1982 hatte er mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Nachdem sich seine Schwester Vicky 1994 das Leben genommen hatte, entschloss er sich zu einem Entzug. Nach dreijähriger Pause vom Filmbusiness kehrte Patrick Swayze 1998 in „Black Dog“ als Trucker Jack Crews auf die Leinwand zurück.

Anfang 2008 wurde bei dem Schauspieler Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Im September 2009 erlag er seiner Krankheit. Seine letzte Rolle war die des undurchsichtigen FBI-Agent Charles Barker in der Serie „The Beast“. Die Serie wurde auf Grund von Swayzes sich verschlechterndem Gesundheitszustand eingestellt.

An Patrick Swayze erinnert ein Stern auf dem Walk of Fame.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: