Orlando Bloom

Orlando Bloom bei After-Party

Viele Kinobesucher kennen den britischen Orlando Bloom durch seine Rolle als in der Herr-der-Ringe-Trilogie sowie als Will Turner aus den „Pirates oft he Carribiean“-Filmen. Auf dem Foto ist er bei seinem Besuch der „Sympathy For Delicious“-After-Party 2011 in West zu sehen.

In „ Wilde“, einem über den Schriftsteller Oscar Wilde hatte Bloom seinen ersten, wenn auch kurzen Auftritt in einem Kinofilm. In einer Schlüsselzene ist der Schauspieler als Strichjunge zusammen mit Stephen Fry als Oscar Wilde zu sehen.

Nur zwei Tage vor seinem Abschluss an der Guildhall School of Music and Drama erfuhr Bloom, dass er die Rolle des Elben Legolas in der Herr-der-Ringe-Verfilmung spielen würde. Bloom wurde durch seine Verkörperung des Legolas weltweit bekannt. Auch in der zweiteiligen Verfilmung des Tolkien-Romans „Der kleine Hobbit“ übernimmt er wieder die Rolle des Legolas. Der erste Teil soll Ende 2012 in die Kinos kommen.

2003 verkörperte Orlando Bloom in „Fluch der Karibik“ das erste Mal Will Turner in der Reihe „Pirates of the Caribbean“. Auch in zwei Fortsetzungen spielte er diese Rolle. In Wolfgang Petersens „Troja“ agierte Bloom an der Seite von Brad Pitt und Diane Kruger in der Rolle des Paris. Bei der Independent-Produktion „Haven“ beteiligte er sich erstmals als Co-Produzent und trat an der Seite von Bill Paxton auf. In Ridley Scotts Historienepos „Königreich der Himmel“ erhielt er seine erste richtig große Kinorolle, konnte darin allerdings weder Kinobesucher noch Kritiker überzeugen. Im Herbst 2005 zeigte Bloom sich mit dem Film „Elizabethtown“, in dem er an der Seite von Kirsten Dunst und Susan Sarandon spielte, erstmals in einer neuzeitlichen Komödie. Dabei konnte er die Kritiker mit einer soliden Leistung überzeugen.

2011 war er unter der Regie von Paul W. S. Anderson in der Neuauflage von „Die drei Musketiere“ an der Seite von Christoph Waltz als Herzog von Buckingham zu sehen. Der Film wurde in 3D gedreht.

Privat ist Orlando Bloom ist seit 2007 mit dem Model zusammen, seit 2010 ist das Paar auch verheiratet. Anfang 2011 wurden sie Eltern eines Jungen, namens Flynn.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: