Nick Nolte

Nick Nolte bei Unicef-Gala

Der US-Amerikanische Nick Nolte begann seine schauspielerische Karriere auf den Brettern, die die Welt bedeuten. In den 1960er Jahren trat er in einem Zeitraum von über acht Jahre in etwa 180 Stücken auf.

Einen seiner ersten TV-Auftritte hatte Nolte 1973 in einer Episode der Krimiserie „Die Straßen von San Francisco“. 1977 gelang ihm der Durchbruch mit der Serie „Reich und Arm“. Im gleichen Jahr feierte Nick Nolte seinen ersten Kinoerfolg mit dem „Die Tiefe“ nach einem Roman von Peter Benchley.

Bekanntheit erlangte er auch durch Filme wie die Actionkomödie „Nur 48 Stunden“, die Fortsetzung „Und wieder 48 Stunden“, in denen er an der Seite von Eddie Murphy eine Hauptrolle spielte, sowie den Polit-Thriller „Under Fire“, in dem auch Gene Hackman und Ed Harris mitwirkten. In dem US-amerikanischen Filmdrama „Herr der Gezeiten“ aus dem Jahr 1991 spielte er unter der Regie und an der Seite von Barbra Streisand die Hauptrolle des Lehrers und Footballtrainers Tom Wingo. Für seine Darstellung wurde Nolte mit dem Golden Globe ausgezeichnet und wurde für einen Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. Für seine Hauptrolle als Sheriff einer Kleinstatt in „Der Gejagte“ wurde Nolte 1998 erneut für den Academy Award nominiert.

Nolte konnte als Hauptdarsteller bis in die 90er Jahre regelmäßig Filmerfolge verbuchen, danach wurde es ruhiger um ihn. Inzwischen tritt er vorwiegend in Nebenrollen auf. 2012 wurde er für seine Rolle in „The Warrior“ als Bester Nebendarsteller für einen Oscar nominiert.

Privat fiel Nick Nolte wiederholt durch übermäßigen Alkoholkonsum auf. So wurde er u. a. von der Polizei beim Autofahren im betrunkenen Zustand gefasst. Nolte gibt jedoch an, inzwischen vom Alkoholismus geheilt zu sein.

Nolte war drei Mal verheiratet und hat zwei Kinder. Einen Sohn, Brawley Nolte aus seiner ersten Ehe, zwei Stiefkinder aus seiner dritten und seit Oktober 2007 eine Tochter mit seiner damals 38 Jahre alten, langjährigen Lebenspartnerin Clytie Lane. Auf dem Bild ist Nick Nolte zu sehen, wie er mit seiner Lebensgefährtin Clytie Lane die Wohltätigkeitsveranstaltung „Ein Abend für Afrika“ im Burda Medien Park in Offenburg im Jahr 2010 besucht.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: