Matt Damon

Matt Damon bei ”Sein Weg”-Premiere

Matt Damon bei ''Sein Weg''-Premiere© Getty Images

bei ''Sein Weg''-Premiere

Der US-amerikanischer und Matt Damon zeigt sich hier bei der Premiere der HBO-Dokumentation „His Way“ in . Der erschien 2011 und ist eine Würdigung des Produzenten sowie ehemaligen Vorsitzenden und CEO von United Artists. Regie führte Douglas McGrath und die Dokumentation enthält zahlreiche Interviewbeiträge, von Weintraub selbst, sowie unter anderem von George H. W. Bush, George Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts, Elliot Gould, Ellen Barkin, James Caan, Matt Damon und Bruce Willis.

Seinen ersten markanten Auftritt hatte Matt Damon 1996 in „Mut zur Wahrheit“ neben Größen wie Denzel Washington und Meg Ryan. Der absolute Durchbruch gelang ihm ein Jahr später gemeinsam mit seinem langjährigen Freund Ben Affleck. Ihr Film „Good Will Hunting“ wurde ein durchschlagender Erfolg. Beide spielten nicht nur unter der Regie von Gus Van Sant und an der Seite von Robin Williams – sie lieferten auch das Drehbuch für den Film. Der Film erhielt zahlreiche Preise und Nominierungen. Besonders erwähnenswert sind hierbei die neun -Nominierungen, wobei Matt Damon und Ben Affleck mit dem für das Beste Drehbuch prämiert wurden und Robin Williams als Bester Nebendarsteller. Damon war auch als Bester Hauptdarsteller nominiert. Außerdem wurde das Drehbuch auch mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

1998 hatte er mit Steven Spielbergs Anti-Kriegsfilm „Der Soldat James Ryan“ einen weiteren großen Erfolg. Im Jahr darauf stand er für „Dogma“ erneut gemeinsam mit Ben Affleck vor der Kamera. Zu weiteren Erfolgen gehörten 2001 die Gaunerkomödie „Ocean’s Eleven“ sowie die beiden Fortsetzungen und der Thriller „Die Bourne Identität“ an der Seite von Franka Potente. Auch hiervon folgten 2004 und 2007 jeweils Fortsetzungen: „Die Bourne Verschwörung“ und „Das Bourne Ultimatum“. Außerdem spielte Damon 2006 in Martin Scorseses Thriller „Departed – Unter Feinden“ neben Leonardo DiCaprio und Jack Nicholson eine der Hauptrollen. Der Film wurde 2007 mit vier Oscars ausgezeichnet. 2007 wurde Matt Damon mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt und im gleichen Jahr vom Magazin „People“ zum „Sexiest Man Alive“ gekürt.

2010 wurde Matt Damon dann als Bester Nebendarsteller in dem Film „Invictus – Unbezwungen“ unter der Regie von Clint Eastwood mit dem begehrten Academy Award ausgezeichnet. Es folgten in den Jahren darauf eine Rolle in dem Western „True Grit“, „Der Plan“ sowie in Steven Soderberghs Film „Contagion“.

Privat ist Damon seit 2005 mit Luciana Barroso verheiratet; das Paar hat drei Töchter. Barroso brachte außerdem noch eine Tochter mit in die Ehe.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: