Jon Hamm

Jon Hamm bei Filmpremiere

Jon Hamm bei Filmpremiere© Getty Images

bei Filmpremiere

Jon Hamm besucht hier die Premiere des Films „Brautalarm“ von Universal Pictures im Mann Village Theatre in Westwood, Kalifornien. Der US-amerikanische Schauspieler ist in der Komödie in einer kleineren Rolle zu sehen. Bekannter dürfte der Darsteller allerdings vielen durch seine Hauptrolle als in der Serie „“ sein. „“ wurde insbesondere wegen seiner historischen Authentizität und des visuellen Stils von Kritikern hoch gelobt. Für seine darstellerische Leistung in dieser Serie wurde Jon Hamm u. a. mit einem Golden Globe Award ausgezeichnet und für mehrere Emmys nominiert.

Mit dieser Rolle gelang Hamm der Durchbruch. Erste Erfahrung in Sachen Schauspielerei sammelte er bereits im Kindesalter auf der Bühne: Als Sechsjähriger spielte er in einer Schulaufführung „Pu den Bären“. In der Schulzeit trat er weiter in Theaterstücken auf, hatte im College sogar ein Theaterstipendium. Sein professionelles Debüt als Theaterschauspieler gab er in der Campus-Inszenierung der Shakespeare-Komödie „Ein Sommernachtstraum“ mit einer Theatergruppe aus Chicago. Später kehrte er an seine alte High School, die John Burroughs School in Ladue, Missouri, zurück, wo er ein Jahr lang Schauspiel unterrichtete und mit seinem ehemaligen Mentor, dem Schauspiellehrer Dwayne Salomon zusammenarbeitete. Außerdem engagierte Jon Hamm sich während dieser Zeit auch als Betreuer in einer Kindertagesstätte namens „Kids Depot“.

Zu Beginn der 1990er Jahre ging Hamm dann nach Los Angeles um dort sein Glück als Schauspieler zu versuchen. Seine Karriere lief schleppend an, und so hielt er sich mit Jobs in einem Restaurant, als Schauspiellehrer sowie als Setdesigner in der Soft-Porno-Industrie über Wasser. Sein Filmdebüt feierte Hamm schließlich 2000 mit der Statistenrolle eines jungen Testpiloten in Clint Eastwoods Komödie „Space Cowboys“. Ein erster größerer Erfolg war ein Engagement für die Fernsehserie „Providence“, in der er in 18 Folgen als Feuerwehrmann Burt Ridley zu sehen war.

Den großen Durchbruch als Fernsehschauspieler verschaffte Hamm dann die bereits erwähnte Hauptrolle in der ab 2007 bei AMC ausgestrahlten Drama-Serie „Mad Men“, die von den Mitarbeitern einer fiktiven New Yorker Werbeagentur in den frühen 1960er Jahren berichtet. Jon Hamm verkörpert die Rolle des kettenrauchenden, trinkenden Creative Directors und späteren Junior-Chefs mit undurchsichtiger Vergangenheit. Die Figur des Don Draper hat bereits einen gewissen Kultstatus: Im Jahr 2009 wurde Draper auf dem Webportal AskMen.com sogar als weltweit einflussreichster Mann noch vor realen Personen wie Michael Phelps und Barack Obama auf Platz 1 gewählt.

Im Juni 2011 unterzeichnete Jon Hamm einen Dreijahresvertrag für mindestens drei weitere Staffeln von „Mad Men“. In der neuen fünften Staffel wird Hamm 2012 erstmals auch Regie in einer Folge führen.

Der passionierte Golfspieler ist mit der amerikanischen Schauspielerin und Drehbuchautorin liiert, mit der er auch bereits mehrmals gemeinsam vor der Kamera stand. Das Paar gründete 2009 außerdem die Produktionsfirma Points West Pictures.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: