England

Land

ist der größte und am dichtesten besiedelte im Vereinigten Königreich und .

Der Name stammt vom westgermanischen Volk der Angeln (altengl. Englas) ab. England umfasst den größten Teil des südlichen Abschnitts der Großbritannien, grenzt im Norden an Schottland und im Westen an Wales sowie die Irische See. Im Osten liegt es an der Nordsee, im Süden am Ärmelkanal, während es im Südwesten auf den Atlantik trifft.

Die Regierung des Königreichs hat, ebenso wie die königliche Familie, ihren Sitz in der britischen Hauptstadt . England hat – im Gegensatz zu Schottland, Wales oder Nordirland – weder ein Landesparlament noch eine Landesregierung. Deren Aufgaben werden vom Parlament und der Regierung des Vereinigten Königreiches wahrgenommen. Jedoch ist in Planung, England in verschiedene administrative Regionen mit eigener Verwaltung aufzuteilen. Das Vereinigte Königreich ist der einzige Staat in ohne niedergeschriebene Verfassung – daher ist die Frage, ob England „nur” ein Landesteil oder ein eigenständiger Staat ist, nicht eindeutig zu beantworten.
England besteht aus 39 historischen Grafschaften. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde diese Gliederung jedoch teilweise den neu entstandenen Ballungsgebieten angepasst. Diese Grafschaften sind heute zu neun Regionen zusammengefaßt.
Oft wird das fälschlicherweise auch als Synonym für den Staat des Vereinigten Königreichs oder für die gesamte Insel Großbritannien gebraucht.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Schlagworte zu England :: Land:

England, Europa, Grafschaft, Großbritannien, Insel, Land, Landesteil, London, Nordirland, Vereinigtes Königreich, Land, England