Dollar

Währung

ist der Name verschiedener Währungen.

Das Wort leitet sich ursprünglich aus der alten deutschsprachigen Münzbezeichnung Taler ab (vom Haller Thaler – Hall in Tirol liegt im Inntal in der Nähe von Innsbruck – sowie vom böhmischen Joachimsthaler Guldengroschen – Joachimsthal-Gulden). Der Name Dolaro oder Dolares tauchte erstmalig unter Kaiser Karl V. (war seit 1516 König von Spanien) zur Unterscheidung der umlaufenden verschlechterten 8-Reales-Stücke (Peso) gegen die im Silbergehalt vollwertigeren Stücke auf.
Der Name Dolaro entstand in Anlehnung an den holländischen Daalder (Taler), als die Niederlande unter spanischer Besatzung standen. Erste offizielle Dolaros ließ König Philipp II. von Spanien ab 1575 in Potosí (heute Bolivien) prägen. Sie waren gleichgewichtig mit den holländischen Phillipusdaaldern und wurden häufig von englischen Freibeutern (Kaperschiffen) geraubt. Dadurch kamen sie in die britischen Nordamerikakolonien und wurden dort ein begehrtes (Ersatz-) mangels ausreichender englischer Geldmittel (Silver-Crowns). Erste Dollars ließ Königin Elisabeth I. von England offiziell ab 1600 prägen und über die britische East India Company in ihren Kolonien verbreiten.

Das amerikanische Münzgesetz (Coinage Act of 1792) erklärte den „spanischen Dollar oder Peso” mit einem Silberfeingewicht von 371,25 grains (umgerechnet 24,056 g) zur Hauptwährungseinheit. Es galt: 1 Dollar = 10 Dimes = 100 Cents.
Gleichzeitig war noch eine 10-Dollar-Goldmünze zu 24,7 grains fein vorgesehen, was einem Gold/Silber-Wertverhältnis von 1:15 entsprach. Jeder Bürger konnte fortan auch Gold- und Silbermünzen nach diesen gesetzlichen Münzfüßen – bei einer entsprechenden Edelmetallanlieferung – privat ausmünzen und sich so sein Geld mit staatlichem Münzbild „herstellen” lassen.

Das Währungssymbol für den Dollar ist das „” ($), eine geschwungene S-Linie („Spruchband”) mit früher zwei parallelen, heute oft einer senkrechten Linie („Säule des Herakles”). Ursprünglich war es auf den 8-Reales-Stücken des 16./17. Jahrhunderts als Bestandteil des spanischen Wappens aufgeprägt. Auch heute gehört es noch zum Wappen Spaniens. Das Währungssymbol war einerseits ein Garantiemerkmal für den Silbergehalt sowie Währungsabkürzung in Verträgen und amtlichen Dokumenten, andererseits bildete es zu Zeiten eines weitverbreiteten Analphabetismus eine symbolische Kennzeichnungsfunktion für diese Münzart.
In Staaten, in denen der Dollar keine offizielle ist, wird heute in der Regel, ohne Vorsatz des Ländernamens, der , der ist, als Doller im Allgemeinen bezeichnet.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Schlagworte zu Dollar :: Währung:

Amerika, amerikanisches Münzgesetz, Dollar, Dollarzeichen, US-Dollar, Weltleitwährung, Währung, Zahlungsmittel, Währung, Dollar