Birdy- das Ausnahmetalent

Birdy- das Ausnahmetalent

Birdy- das Ausnahmetalent© Getty Images

- das Ausnahmetalent


Mit fast 16 Jahren ist Birdy schon ein alter Hase im Musikbusiness. Das Ausnahmetalent aus Großbritannien sang sich 2011 mit ihrem ersten Album „Birdy“ in die Herzen ihrer Fans und das obwohl Cover Songs den Inhalt des Albums bestimmten. Birdy interpretierte die Lieder auf ihre eigene Weise und schaffte es so, die Leute mit ihrer Musik zu begeistern. Birdy hat die Arrangements zu den Liedern selbst am Klavier erarbeitet und Lieder ausgewählt die zu ihrem Stil und ihrer Stimme passen. Vielleicht mit ein Grund, dass man beim Hören des Albums nie das Gefühl hat es sei ein Cover-Album.

Doch wie kommt ein noch so junges Mädchen wie Birdy darauf Schlager von , , und zu covern? Diese Stücke sind ja nicht unbedingt das, was ein junges Mädchen im Kinderzimmer hört. Birdy erklärte ihre Songauswahl in einem Interview damit, dass ihr großer Bruder diese Stücke immer gehört habe. Hochkarätigen Produzenten wie Rich Costey (Muse, TV On The Radio…), James Ford (Arctic Monkeys …) und Jim Abbiss (Adele…) unterstützten Birdy schließlich beim Feinschliff und der Fertigstellung von „Birdy“.

Jasmine van der Bogaerde, wie Birdy mit bürgerlichem Namen heißt, ist 1996 in Lymington in Hampshire geboren und von klein an mit Musik aufgewachsen. Bereits im Alter von fünf Jahren lernte Birdy von ihrer Mutter, eine Konzertpianistin, das Klavierspielen. Der Startschuss für ihre Gesangs-Karriere war die Teilnahme am Talentwettbewerb Open Mic UK 2008. Die damals 12 Jährige Birdy gewann dort mit dem selbstkomponierten Titel „so be free“ sowohl die Kategorie “unter 18″ als auch die Gesamtwertung Grand Prize. Besonders erfolgreich war und ist Birdy seither auch auf . Ihre Songs werden millionenfach angeklickt und von begeisterten Fans kommentiert. In Deutschland erlangte Birdy mit „“ große Bekanntheit, da dieser Song das Aushängeschild für den „“ war.

Dass Birdy dennoch mehr kann als Songs anderer Künstler zu ihren eigenen zu machen beweist ihr selbstkomponiertes Lied „without a word“. Bei so viel Talent, darf man sich schon auf das zweite Album von Birdy freuen- hoffentlich mit vielen selbstkomponierten Liedern!

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: