Ben Affleck

Ben Affleck bei AFI-Auszeichnung

Ben Affleck bei AFI-Auszeichnung© Getty Images

bei AFI-Auszeichnung

Ben Affleck ist ein US-amerikanischer , Produzent, und Drehbuchautor. Seinen Durchbruch hatte er 1997 gemeinsam mit seinem Freund und Schauspielkollegen in „“. Sie standen für den Film nicht nur gemeinsam vor der Kamera, sondern wurden für das von ihnen verfasste Skript auch mit dem prämiert.

Bereits in jungen Jahren wirkte er in Filmen mit, teilweise auch mit seinem Bruder Casey, der ebenfalls Schauspieler ist. In den 1990er Jahren drehte Ben Affleck eine ganze Reihe von Independent-Filmen, wobei „Dogma“ sicherlich zu seinen bekanntesten zählt. Hier spielt er erneut an der Seite von Matt Damon; sie mimen zwei gefallene Engel.

Auf der anderen Seite spielte er Hauptrollen in Hollywood-Blockbustern wie „Armageddon“, „Der Anschlag“ oder „Pearl Harbor“. Affleck bewies aber nicht immer ein Händchen für erfolgreiche Streifen: Es gab auch einige kommerzielle Flops, wie z. B. „Jersey Girl“. Darüber hinaus kann er sieben Nominierungen für die Goldene Himbeere als schlechtester Schauspieler aufweisen, davon wurde er sogar zwei Mal mit diesem Preis ausgezeichnet – für „Daredevil“ und „Liebe ohne Risiko – Gigli“.

2006 wiederum wurde in Cannes seine schauspielerische Leistung in „Die Hollywood-Verschwörung“ mit der Coppa Volpi geehrt. In dem, auf einer wahren Begebenheit beruhenden Film spielt Ben Affleck den Schauspieler George Reeves.

Zuletzt war Affleck mit „The Town – Stadt ohne Gnade“ in den Kinos zu sehen, ein Film über ein Bande von Bankräubern, bei dem er auch Regie führte.

Nach einer Beziehung mit Gwyneth Paltrow von 1998 bis 2000, war Affleck von 2002 bis 2004 mit Jennifer Lopez liiert. Die anschließende Beziehung zu Schauspielkollegin , mit der er gemeinsam für „Daredevil“ vor der Kamera stand, wurde im Juni 2005 mit ihrer Hochzeit in der Karibik besiegelt. Das Paar hat zwei Töchter.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: