Alex O'Loughlin

Alex O’Loughlin beim Interview

Alex O'Loughlin beim Interview© Getty Images

Alex O'Loughlin beim

wurde am 24. August 1976 in Sydney geboren. Seine Ausbildung absolvierte er am National Institute of Dramatic Arts (NIDA) in Sydney. Alex O’Loughlin schloss die Schule in Jahr 2002 mit einem Bachelor of Art ab.

Nach mehreren kleineren Fernsehauftritten, wurde Alex O’Loughlin in Australien durch seine Rolle des Will Bryant in der erfolgreichen Showtime-Miniserie ”The Incredible Journeys of Mary Bryant” bekannt. Für seine Darstellung wurde er für diverse Filmpreise nominiert.

Alex O’Loughlin sprach auch für die Rolle des James Bond vor, die ihm aber von Daniel Craig vor der Nase weggeschnappt wurde. Sein Hollywooddebut gab Alex O’Loughlin als namenloser Teil des küssenden Paares in ”Liebe braucht keine Ferien” mit Cameron Diaz und Jude Law. Im US-Fernsehen ergatterte Alex O’Loughlin eine Rolle in der Hitserie “The Shield – Gesetz der Gewalt”, doch seinen bisher größten Erfolg erzielte er mit seiner Hauptrolle in der ”Moonlight”. Als Vampir jagt Alex O’Loughlin hier Verbrechern hinterher.

Seit 2010 startet Alex O’Loughlin in den USA mit durch. Auf diesem Bild ist Alex O’Loughlin gerade bei einem Interview der Serie am Strand von Waikiki in Hawaii. In der Neuauflage von ”Hawaii Fivie-0” spielt er die Hauptrolle des Steve McGarrett.

Themenverwandte Artikel, die Sie auch interessieren könnten: